Awareness-Plakate

Die Awareness-Plakate wurden von der Hochschule Ansbach in Zusammenarbeit mit den Zentren für Kommunikation und Informationsverarbeitung in Lehre und Forschung e.V. (ZKI) erstellt. Eine Genehmigung für die Verwendung innerhalb der TU Braunschweig liegt vor. Interessierte DV-Koordinatoren, Lehrbeauftragte, und weitere interessierte Angehörige der TU Braunschweig wenden sich bitte an den IT-Service-Desk.

Weitere, extern verfügbare Plakate finden Sie beispielsweise bei der SECUSO-Forschungsgruppe der TU Darmstadt. Beachten Sie bitte die dortigen Nutzungsbedingungen.

Die Merksprüche und ihre Erläuterung sind folgende:

Fiffi heißt mein Hund - nicht mein Passwort

Passwörter sollen kryptisch und nicht leicht zu erraten sein. Wer regelmäßig wechselt, hat mehr davon.

Siehe auch: |Passwort-Sicherheit

Offen bin ich im Umgang mit menschen - nicht mit meinen sensiblen Daten

Oft können E-Mails und Nachrichten in sozialen Netzwerken abgefangen werden. Deshalb sollte man seine sensiblen Daten - wie z.B. Kontodaten - nicht weiterschicken.

M - Damit beginnt mein Name, nicht mein Sperrcode

Durch die Abdrücke auf dem Display lassen sich Sperrcodes leicht erkennen. Deshalb besser Zahlen-Kombinationen verwenden.

Mutig - bin ich im Sport, nicht bei Clouds und Phishing-Mails.

Bevor man auf einen Link klickt oder eine Cloud anlegt, sollte man sich zuerst gut darüber informieren. Impulsives Verhalten kann hier gefährlich werden.

Siehe auch: Vorsicht vor Phishing und Surfen, aber sicher!

Unvorbereitet bin ich für die nächste Klausur - nicht im Fall einer Phishing-Mail

Immer wieder werden E-Mails unter falschem Absender versendet, um an private und sensible Daten zu kommen. Am besten per Telefon beim jeweiligen Absender nachfragen.

Siehe auch: Vorsicht vor Phishing

Von gestern sind die Tapeten von Tante Luise, nicht meine Firewall

Firewalls und Virenscanner gibt es regelmäßig Updates. Wer diese auf seinem Computer blockiert, gefährdet seine Sicherheit.

Löchrig sind meine alten Socken - nicht meine Firewall

Um das zu gewähren, soll die Firewall nie deaktiviert werden und regelmäßig ein Update bekommen.

Klare Sicht habe ich durch meine Windschutzscheibe - aber andere nicht auf meine Online-Daten

Clouds sind praktisch - damit das so bleibt, sollte man seine Daten per Passwort schützen.

Ergiebig ist das Essen meiner Oma - nicht mein Facebookprofil

Was wir auf unseren Online-Profilen preisgeben und was nicht, sollte man sich gut überlegen. Daten können leicht ausspioniert werden.

Gut gepflegt - ist nicht nur mein Virenprogramm

Um seinen Computer und sein Smartphone zu schützen, ist es wichtig, regelmäßig Virenprogramme und Passwörter zu aktualisieren.

Meine privaten Daten gehören mir, nicht der Öffentlichkeit

Damit das weiterhin so ist, sollte man seine Passwörter regelmäßig ändern, keine unbekannten E-Mails öffnen und sich über Datensicherheit informieren.

Postkarten sammle ich, aber andere nicht meine Daten

Oft sammeln Apps, Suchmaschinen und Cookies Daten, ohne dass wir das wollen und selbst mitbekommen.

Monopoly spiele ich mit meinen Freunden, nicht mit meinen Daten und auch nicht mit den mir anvertrauten

Daten können im Internet leicht ausspioniert werden. Darum lieber auf Nummer Sicher gehen.

Vorräte sammeln Eichhörnchen, keine Menschen

Vorratsdatenspeicherung kann viele Vorteile haben. Kommen die Daten jedoch in falsche Hände, können sie erheblichen Schaden verursachen.

Informiert bin ich, was Datensicherheit betrifft

Datensicherheit ist ein Thema, mit dem wir uns alle beschäftigen sollen. Jeder von uns ist für seine Daten selbst verantwortlich.

it-sec/plakatsprueche.txt · Zuletzt geändert: 2017/03/16 12:29 von chrboett
Gau-IT-Zentrum