Empfehlung zum Sperren von Geräten und Abschließen von Räumen

Es scheint eine banale Empfehlung zu sein: Sperren Sie den Bildschirm (z.B. WIN+L unter Windows) und schließen Sie das Büro ab, wenn Sie Ihren Arbeitsplatz verlassen. Dies sollten Sie sich aus mehreren Gründen angewöhnen, auch wenn Sie den Arbeitsplatz nur kurz verlassen:

  • Bei grundsätzlich eingeübten Verhaltensweisen wird diese nicht als Last empfunden, weil deren Ausführung als normal empfunden wird.
  • Da IT-Sicherheit alle angeht, sind Sie sich selbst gegenüber und auch für Ihre Kollegen ein Vorbild.
  • Sie erschweren einem Angreifer die Arbeit, wenn sich dieser nicht darauf verlassen kann, dass Sie z.B. auf dem Weg zur Kaffeemaschine den Rechner nicht sperren.
  • Sie verringern die Angriffsfläche durch Verringern der möglichen Gelegenheiten, sich erfolgreich Zugriff auf Ihre Benutzerkennung/Ihren Rechner/Ihre Daten zu verschaffen.
  • Sprechen Sie Personen gezielt an, die Sie nicht kennen
  • Weitere Hinweise zum Verhalten sind im Schreiben von GB3/Abt31 vom 06.09.2011 „Sicherheit der Dienstgebäude im Bereich der TU Braunschweig“ enthalten.

Auf die im Rhythmus von einigen Jahren wiederholten Ausführungen des GB3 zur Sicherheit in Diensträumen und den Ausführungen des Datenschutzbeauftragten wird an dieser Stelle hingewiesen.

it-sec/bildschirmsperren.txt · Zuletzt geändert: 2016/08/31 10:54 von chrboett
Gau-IT-Zentrum