Action disabled: source

Aufzeichnungsfunktionen (technisch) erklärt

BigBlueButton

Um eine Sitzung aufzuzeichnen, muss dieser zunächst mit der Eigenschaft record=true erstellt werden.
Diese Funktion kann in den Raum-Einstellungen, für Räume die in Stud.IP erstellt wurden, aktiviert werden.
Die im Hintergrund genutzten Dienste werden anschließend zu Beginn der Sitzung aufgefordert, den Raum während seiner Lebensdauer aufzuzeichnen.

Hierbei speichert BigBlueButton die Folien, Chat, Audio, Desktop, Whiteboard und Webcam für eine spätere Verarbeitung.

Nachdem die Sitzung beendet ist, führt der Server ein Archivskript aus, das alle zugehörigen Dateien in ein einziges Verzeichnis kopiert.
Anschließend wird geprüft, ob der Moderator während der Sitzung auf den Knopf „Aufzeichnen“ geklickt hat, um einen Abschnitt der Sitzung anzugeben, der in eine Aufzeichnung umgewandelt werden soll.
Sobald die Dateien archiviert wurden, führt BigBlueButton mehrere Workflows aus, die die erfassten Daten verarbeiten und sie in einem geeigneten Format zur weiteren Verarbeitung speichert.

Der letzte Workflow in BigBlueButton, um ein Video zu erstellen, wurde durch uns realisiert.
Aus den Daten Folien, Audio, Desktop, Whiteboard und Webcam wird ein Video, in einem für die Weiterverarbeitung geeigneten Format, erzeugt.
Diese wird zum Schluss an unser OpenCast System für die Bereitstellung in Stud.IP übergeben.

  • Die Speicherdauer der Aufzeichnungen auf dem BigBlueButton Server beträgt 4 Tage.
  • Aufzeichnungen ohne „Abschnitte“ werden nach 2 Tagen gelöscht.
webkonferenz/record.txt · Zuletzt geändert: 2020/09/15 09:56 von sebbille
Gau-IT-Zentrum