Dies ist eine alte Version des Dokuments!


ABAQUS - Installationsanleitung

An der TU Braunschweig stehen Ihnen das Finite Elemente Programm ABAQUS/Standard und die Pre-Postprocessing Software ABAQUS/CAE zur Verfügung. Die campusweit verfügbaren Lizenzen werden von einigen Instituten und dem Gauß-IT Zentrum finanziert.

Die Software ist auf den zentralen Compute Servern installiert und kann von den teilnehmenden Instituten auf jedem Rechner mit Netzwerkverbindung installiert werden. Die Datenträger dazu können bei der Hardware-Werkstatt (rz-hww@tu-bs.de) bestellt werden.

Der Lizenzmanager

  • für die Teaching-Lizenzen läuft auf dem gitzlicteach.tu-bs.de Port 27000 und
  • für die Research-Lizenzen läuft auf dem gitzlicabq.tu-bs.de Port 27000.

Seit April 2015 gibt es eine Beschränkung auf nur noch für die Pool-Mitglieder nutzbare Research-Lizenzen auf gitzlicabq.tu-bs.de.

Installation

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen wie Sie ABAQUS 2019 unter Windows installieren können.

Im Laufe der Installation werden Sie oft nach einem Installationsort gefragt - wenn Sie diesen nicht auf Ihre persönlichen Wünsche anpassen möchten, dann belassen Sie es einfach bei der Standardeinstellung.

Laden Sie zunächst alle Dateien aus dem Ordner https://campus-software.tu-braunschweig.de/index.php?dir=Abaqus%2F2019 herunter.

  • 2019.AM_SIM_Abaqus_Extend.AllOS.1-5.tar
  • 2019.AM_SIM_Abaqus_Extend.AllOS.2-5.tar
  • 2019.AM_SIM_Abaqus_Extend.AllOS.3-5.tar
  • 2019.AM_SIM_Abaqus_Extend.AllOS.4-5.tar
  • 2019.AM_SIM_Abaqus_Extend.AllOS.5-5.tar
  • Abaqus_2019.PDir_SIMULIA_EstPrd.1-1.tar

Entpacken Sie nun alle Dateien in einen Ordner. Die ABAQUS-Dokumentation empfiehlt hierfür das Programm 7Zip, da in einigen Versionen neben zip-Dateien auch tar-Dateien zu entpacken sind. Wählen Sie hierzu im Kontextmenü „Hier entpacken“ aus.

Nachdem alle Dateien erfolgreich entpackt wurden, klicken Sie auf den Ordner „AM_SIM_Abaqus_Extend.AllOS“ und wählen dann den Unterordner „1“ aus. Führen Sie nun die darin vorhandene setup.exe aus.

Wählen Sie den FLEXnet License Server aus.

Wählen Sie im nächsten Fenster einen Installationsort aus und klicken Sie auf weiter.

Die Option „Nur Dateien - starten Sie nicht das Lizenzserverprogramm“ muss ausgewählt werden.

Befolgen Sie nun die weiteren Anweisungen der Setup-Datei bis die Installation abgeschlossen ist.



Im selben Ordner wie zuvor, wählen Sie nun den Ordner „SIMULIA_AbaqusServices“ aus. Klicken Sie auf den Unterordner „Windows64“ und dann auf dessen Unterordner „1“. Führen Sie nun die darin vorhandene setup.exe aus.

Wählen Sie erneut einen Installationsort aus. Im folgenden Fenster (siehe Abbildung unten) lassen Sie alle Komponenten ausgewählt und klicken auf weiter.

Befolgen Sie nun die weiteren Anweisungen der Setup-Datei bis die Installation abgeschlossen ist.



Gehen Sie nun wieder zurück zu dem Ordner „AM_SIM_Abaqus_Extend.AllOS“ und wählen dann den Unterordner „2“ aus. Klicken Sie auf den Unterordner „SIMULIA_Abaqus_CAE“ und dann auf dessen Unterordner „Windows64“. Zuletzt wählen Sie noch den Ordner „1“ aus und führen die setup.exe aus, die sich in diesem Ordner befindet.

Wähle in dem nächsten Fenster SIMULIA FLEXnet aus.

Tragen Sie nun den von Ihnen benötigten Lizenzserver ein. Hier nehmen wir die Teaching-Lizenz und tragen daher „27000@gitzlicteach.tu-bs.de“ in den Lizenzserver ein.

Sie werden nun wieder nach einigen Installationsorten gefragt. Stellen Sie diese wie gewünscht ein und klicken auf weiter.

Wählen Sie in dem nächsten Fenster „Connect to searchable documentation on help.3ds.com“ aus.

Das Setup fragt Sie nun noch nach einem Arbeitsverzeichnis. Die Komponenten werden nun installiert.
Danach ist die Installation beendet. ABAQUS ist nun lizenziert und einsatzbereit.

software/abaqus-installation.1595255226.txt.gz · Zuletzt geändert: 2020/07/20 16:27 von minbecir
Gau-IT-Zentrum