HowTo - Verschieben von Ordnern

Es ist möglich, die angelegten Ordner über den Client auf dem Arbeitsgerät zu verschieben. Dies sollte stets über den Client abgewickelt werden, da nur dann sichergestellt ist, dass die Daten auch weiterhin mit der Cloud und den Arbeitspartnern synchron gehalten werden können.

Wir empfehlen auch, dies nicht an weniger geeigneten mobilen Geräten wie Tablets oder Smartphones durchzuführen.

Verwenden sie bestenfalls einen Arbeitsplatz-PC oder ein geeignetes Laptop.

  • Starten Sie unbedingt vorab das Clientprogramm (den Javaclient)
  • Stellen Sie sicher, dass Sie den Menüpunkt Einstellungen auswählen können. Andernfalls resetten Sie bitte einmal die Clientkonfiguration wie hier beschrieben.
Insbesondere für Clients, die in einer Windowsdomäne mit „Roaming Profiles“ betrieben werden, ist die Umlenkung des Basispfades in einen nicht synchronisierten Bereich des Profils zu empfehlen. Beachten Sie hierzu unser HowTo zu der HowTo - Anpassung des Basisordners (in Windowsdomänen)
Reset der Clientkonfiguration auf die Grundeinstellungen

Die Clientkonfiguration kann gefahrlos zurückgesetzt werden. Dazu muss lediglich die Datei „PowerFolder.config“ bei beendetem Client gelöscht werden.

Windows: Im Verzeichnis „AppData\Roaming\PowerFolder“ im Benutzerverzeichnis. Das Verzeichnis AppData ist ein verstecktes Verzeichnis und muss erst über die Ordneroptionen sichtbar gemacht werden.

MacOS/Linux: im versteckten Verzeichnis „.PowerFolder“ im Homeverzeichnis des Benutzers „~/“

Server URL für Clientkonfiguration

Der Server URL für die Konfiguration des Javaclients muss exakt „https://cloudstorage.tu-braunschweig.de“ lauten

​Die Kurzform „tu-bs.de“ funktioniert hier nicht und das „s“ hinter „http“ ist ebenso obligatorisch.

  • Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf den zu verschiebenen Ordner und wählen Sie aus dem sich öffnenden Menü den Punkt „Verschieben“ aus.

  • Wählen Sie bitte nun den Pfad zu dem gewünschten Speicherplatz aus. Also tragen Sie bspw. „F:\PowerFolders\PowerFolder_Addin“ in das Eingabefeld ein, um die Daten wie in dem dazu gehörigen Screenshot zu verschieben.
Unsere Empfehlung ist, die Daten nicht weit über das System zu streuen, da dies zu Verwirrung über veröffentlichte Daten/Ordner führen kann. Am besten erstellen Sie über die Option „Neues Verzeichnis“ unter dem Basispfad des gewünschten Laufwerks einen neuen Ordner „PowerFolders“ (Bild 1) und verschieben den gewählten Ordner als Unterordner in dieses Verzeichnis. Bild 2)

  • Bestätigen Sie die Auswahl mit „OK“
  • Bestätigen Sie in dem Fenster „Folder Inhalte verschieben“ sowie in dem sich danach öffnenden Fenster den Vorgang über die Buttons „Verschieben“ bzw. „Fortsetzen“.

  • Die Daten wurden verschoben, falls keine Fehlermeldung auf einen Misserfolg hindeutet. Kontrollieren Sie den Erfolg über den Dateiexplorer Ihres Systems bzw. auch über die Option „Einstellungen“ im „PowerFolder“ Clientprogramm (siehe Screenshot client_move_folders1.png)

Unter Windows Betriebsystemen kann das Verschieben eines Ordners alternativ auch über den Windowsexplorer initiiert werden. Beachten Sie: Auch hier muss der Client im Hintergrund gestartet sein. * Klicken Sie im Windows Explorer mit der rechten Maustaste auf den zu veschiebenden PowerFolder Ordner. * Wählen Sie im Menüpunkt PowerFolder den Unterpunkt „Verschieben“ aus. * Die übrigen Schritte laufen wie oben beschrieben innerhalb des PowerFolde Javaclients ab

server/cloud-storage/howto_move_folders.txt · Zuletzt geändert: 2016/06/06 13:12 von henbloch
Gau-IT-Zentrum