Organisationseinheiten

Was müssen Leiter/-innen von Organisationseinheiten beachten?

Wie kann ich die Organisationseinheit eingeben?

Das Feld „Organisationseinheit“ (OE) ist ein Autocomplete-Feld, d.h., es ist eine Liste der vorhandenen Organisationseinheiten dahinter.

  • Geben Sie einen Teil des Namens (nicht Geschäftsbereich oder Kürzel!) ein, beim Institut für Pflanzenbiologie z.B. „bio“.
  • Es erscheint eine Vorschlagsliste, aus der Sie die richtige Einrichtung per Mausklick auswählen. Je mehr Buchstaben des Names Sie eingeben, desto enger wird die Vorauswahl.
Zusatzinfo 1: Wenn Sie die Organisationseinheit auf diese Weise eintragen, wird automatisch die zugehörige Kostenstelle eingetragen, und diese erscheint dann auch als Vorschlag im Feld „Projektkostenstelle“. Die Projektkostenstelle können Sie ggf. überschreiben, z.B. mit einer Unterkostenstelle oder der eines Zentrums.
Zusatzinfo 2: Die Liste der Organisationseinheiten wird über eine Schnittstelle aus TUOrga erzeugt. Ist eine neue Einrichtung wirklich einmal nicht dabei, ist die Aufnahme der neuen Einrichtung in TUOrga noch nicht abgeschlossen. Sobald die Einrichtung erfasst ist, ist sie über die Schnittstelle in DiFA auswählbar.

Was passiert, wenn ich Forschungsanzeigen für eine andere Organisationseinheit anlege?

  1. Der/die Leiter/-in der Organisationseinheit (OE) benötigt eine Benutzerkennung mit der Kostenstelle dieser OE.
  2. Diese Benutzerkennung muss vom Support in DiFA zur Freigabe auf OE-Ebene berechtigt werden.
  3. Der Workflow läuft unter Umständen etwas anders:
Organisationseinheit ist…Wer muss anschließend freigeben?Auswirkung auf Projektliste
Institut xProjektleitung, OE-Leitung von Institut x, Fakultätsleitung, Abteilung 21Projekt wird als Projekt von Institut x gelistet
ein Zentrum, an dem Institut x beteiligt istProjektleitung, Leitung des Zentrums (ohne Fakultätsleitung!), Abteilung 21Projekt wird als Projekt des Zentrums gelistet
onlinetools/difa/organisationseinheiten.txt · Zuletzt geändert: 2020/08/05 15:45 von aleschel
Gau-IT-Zentrum