Änderungsanzeigen

Mit einer Änderungsanzeige meldet man freigabebedürftige und SAP-relevante Änderungen an einem laufenden (= komplett freigegebenen) Projekt, z.B. Laufzeitverlängerungen oder Mittelaufstockungen. Auch wenn bei der Erfassung bspw. eine falsche Projektkostenstelle angegeben und evtl. schon falsch gebucht wurde, muss eine Änderungsanzeige gestellt werden.

  • Öffnen Sie die Forschungsanzeige, die geändert werden muss, klicken Sie in der Menüleiste auf den Button „Änderungsanzeige erstellen“ und bestätigen Sie. Danach befinden Sie sich bereits in Ihrer Änderungsanzeige. Die alten Daten sind vorgetragen.
  • Laden Sie bitte als Bewilligung /Vertrag die Bestätigung der Veränderung (i.d.R. Schreiben des Mittelgebers) hoch und geben Sie frei. (Da schon vorhanden, sind die alten Anlagen entfernt.) Die Forschungsanzeige gelangt nun auf dem üblichen Freigabeweg zur Fachabteilung.
  • Im Reiter 13 „Versionen“ (nur bei FA mit mehr als einer Version) finden Sie eine Übersicht, in der Sie in alle Versionen der Forschungsanzeige hineinklicken können. In der Liste wird aber immer die aktuellste Version angezeigt.

Ist die Forschungsanzeige noch nicht komplett freigegeben und es muss lediglich ein Fehler korrigiert werden? Dann gilt Punkt „Wie ändere ich einen Fehler in meiner „DiFA“?

Änderungsanzeige auf alte Papieranzeige (Import)

Ich muss eine Änderungsanzeige für eine Forschungsanzeige erstellen, die noch auf Papier eingereicht wurde und in DiFA noch nicht existiert. Wie geht das?

Alle Forschungsanzeigen mit Forschungsbezug (und Laufzeit am 01.12.2018) wurden bereits importiert. Die Forschungsanzeigen, die keine Forschungsprojekte, sondern z.B. Drittmittel für Lehre, Transfer oder Verwaltung melden, werden nur nach Bedarf importiert. Das geht so:

  • Sie melden an difa-support@tu-braunschweig.de, welche Forschungsanzeige Sie benötigen. Am besten schicken Sie das Stammdatenblatt oder einen Scan des Originalformulars gleich mit.
  • Wir importieren die Forschungsanzeige für Sie und benachrichtigen Sie, wenn diese verfügbar ist.
  • Sie ergänzen die importierte Forschungsanzeige so, wie Sie es gemacht hätten, wenn Sie sie damals in DiFA angelegt hätten (nur Anlagen sind NICHT erforderlich, da ja alles bereits geprüft wurde).
  • Wenn die damalige Projektleitung nicht mehr da ist, bitte denjenigen eintragen, der JETZT für das „Projekt“ zuständig ist.
  • Sie geben einmal als Mitarbeiter frei.
  • Dann prüft die Projektleitung und gibt frei.
  • Dann ist die Forschungsanzeige automatisch komplett freigegeben und Sie können Ihre Änderungsanzeige anlegen (Button „Änderungsanzeige“).

Laufzeitverlängerung melden

Wird für ein laufendes Projekt mit dem Mittelgeber eine Verlängerung der Laufzeit vereinbart, muss diese per Änderungsanzeige in DiFA an die Fachabteilung (Abteilung 21) gemeldet werden, damit der Sachverhalt geprüft und in SAP eingetragen werden kann. Dabei ist es unerheblich, ob sich die Laufzeit um ein Jahr oder nur um einen Monat verlängert. Zum Anlegen der Änderungsanzeige siehe Punkt Änderungsanzeigen.

Mittelaufstockung melden

Wird für ein laufendes Projekt mit dem Mittelgeber eine Aufstockung der Mittel vereinbart, muss diese per Änderungsanzeige in DiFA an die Fachabteilung (Abteilung 21) gemeldet werden, damit der Sachverhalt geprüft und in SAP eingetragen werden kann. Zum Anlegen der Änderungsanzeige siehe Punkt Änderungsanzeigen.

Bei der Mittelaufstockung ändern Sie bitte in der Änderungsanzeige den Finanzierungsplan / die Kalkulation. Tragen Sie dazu die neue Verteilung der Gesamtmittel (ursprünglich bewilligte Mittel plus Aufstockung) ein, damit die Einzelposten in SAP angepasst werden können. Als Bewilligung / Vertrag laden Sie die Bestätigung der Aufstockung hoch.

onlinetools/difa/aenderungsanzeigen.txt · Zuletzt geändert: 2020/09/08 15:41 von aleschel
Gau-IT-Zentrum