Dies ist eine alte Version des Dokuments!


WLAN einrichten - Windows

Installation

Die folgende Anleitung begleitet Sie Schritt für Schritt durch die eduroam-Konfiguration für das Betriebssystem Windows 7, jedoch ist die Anleitung weitesgehend auf weitere Windows Versionen anwendbar.
Starten Sie den JoinNow-Installer bitte wie beschrieben.

Ein zuvor konfiguriertes eduroam sollten Sie erst löschen bevor Sie neu konfigurieren wollen, zudem stellen Sie zunächst eine andere Internetverbindung her (bswp. über LAN-Kabel oder per Wifi tubs-guest).
Während der Installation benötigt Ihr Benutzer auf dem System temporär administrative Rechte.
Es ist nicht ausreichend die Installation an sich mit Admin-Rechten auszustatten
















Kontrollieren Sie, ob das Betriebssystem Ihres Gerätes korrekt erkannt wurde. Stimmt das erkannte System mit Ihrem System überein, klicken Sie auf den Button „JoinNow“, falls es nicht übereinstimmt, können Sie Ihr System manuell auswählen.


Ggf. öffnet sich das im nebenstehende Bild aufgeführte Fenster.

Sollte kein Java auf Ihrem System installiert sein oder im Browser deaktiviert, dann öffnet sich das Fenster nicht automatisch. Führen Sie die runtergeladene Datei „WiFi_Technische_Universität_… .exe“ manuell aus.


Für die Installation müssen Sie der Lizenzvereinbarung zustimmen und dies mit dem „OK“-Button bestätigen.

Nach kurzem Warten sollte im Browser eine Ladeanimation starten.





Ist die Ladeanimation durchgeführt, öffnet sich eine Abfrage zur Ausführung von Java, die mit „Ausführen“ bestätigt werden muss.








Nach der Ausführung öffnet sich ein Fenster, in dem Sie Ihre Benutzerkennung und Ihr Passwort eingeben müssen, schließen Sie die Eingabe mit einem Klick auf den Button „Weiter“ ab.

Sofern Sie in Reichweite des WLANs der TU Braunschweig sind, wird eine Verbindung aufgebaut.





Haben Sie sich erfolgreich authentifiziert, aktualisiert sich die Seite. Beenden Sie die Installation mit einem Klick auf „Erledigt“.

Fehlerdiagnose

In seltenen Fällen ist die Installation und Konfiguration über die Portalseite nicht erfolgreich. Die Informationen, die wir auf unseren Systemen zur Verfügung stehen haben, reichen oft nicht aus, um ein Problem diagnostizieren zu können. Wir benötigen dann Ihre Unterstützung, indem Sie die im SecureW2JoinNow-Installer vorhandenen Möglichkeiten zur Erstellung von Diagnoseinformationen nutzen und uns das Ergebnis zukommen lassen. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

Klicken Sie auf „Einstellungen“ und stellen Sie sicher, dass ein Haken vor der Option „Erweitertes Aufzeichnen Aktivieren“ gesetzt ist. Wählen Sie dann unter „Einstellungen“ den Punkt „Von Vorn Beginnen“ und führen Sie die Installation erneut durch.
Sollte es der Installationsversuch erneut nicht erfolgreichen sein, klicken Sie auf „Einstellungen“ und dann auf „Fehler Beheben“. Es öffnet sich ein weiteres Menü mit den Fehlerbehebungsmöglichkeiten und weiteren Optionen. Dort klicken Sie auf „Erstelle Hilfsdatei“.

Das Zusammenstellen der Informationen nimmt einige Minuten in Anspruch.


Auf dem Desktop Ihres Gerätes wird ein Ordner „JoinNowHelp“ erstellt. Senden Sie uns die in ihm enthaltenen Dateien als E-Mail Anhang an noc@tu-braunschweig.de zu. Bitte nutzen Sie hierfür Ihre TU-Braunschweig Mail-Adresse.



Bekanntes Verhalten






Beenden Sie die Installation an diesem Punkt.



Melden Sie sich mit Ihrem aktuellen Benutzer an Ihrem Gerät ab und danach erneut wieder an.
Verbinden Sie sich mit eduroam und geben Sie wie nebenstehend bebildert Ihre Anmeldedaten an. Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Benutzerkennung um die Domain/Realm-Angabe @tu-braunschweig.de ergänzen. Dies ist notwendig, damit Ihr Gerät eduroam-konform am Roaming teilnimmt.

Sollten Sie den zuvor gezeigten Dialog ohne Ergänzung von Domain/Realm (@tu-braunschweig.de) hinter der Benutzerkennung abgeschlossen haben, dann werden Sie bei der Anmeldung im Netz der TU Braunschweig darauf hingewiesen, dass Ihre Konfiguration nicht den Vorgaben für ein korrektes, roaming-konformes konfiguriertes Eduroam entspricht. Gehen Sie wie folgte vor:

  1. Links Klick auf WiFi-Symbol in der Taskleiste.
  2. Recht Klick auf eduroam, Eigenschaften anwählen.
  3. In den Eigenschafte zu den Methoden der Netzwerkauthentifizierung ist „SecureW2“ ausgewählt. Gehen Sie hier auf Einstellungen.
  4. Im Dialog schalten Sie eine Eingabefelder durch entfernen des Hakens „Benutzer nach Berechtigung fragen“(*) frei. Geben Sie Ihre Anmeldedaten ein und tragen Sie unter Domain tu-bs.de ein.
  5. Bestätigen Sie die Eingaben durch OK und stellen Sie eine Verbindung mit eduroam her.

(*)Sie setzen so die Anmeldedaten für eduroam permanent.

Windows und Benutzer um Admin-Rechte (temporär) erweitern

Wenn die Installation mit einem Admin-Privilegien ausgestatteten Benutzer geschieht. läuft diese wie oben beschrieben durch. Die Installation benötigt (temporär) lokale Admin-Rechte des installierenden Benutzers.

Beenden Sie die Installation, da das Hinterlegen der Anmeldedaten des weniger privilegierten Benutzers fehlt.

Windows 7 Professional und Ultimate

Navigieren Sie zu Systemsteuerung > Sytem und Sicherheit > Verwaltung > Computerverwaltung > Lokale Benutzer > Gruppen > Benutzer. Hier können Sie mit einem Rechtsklick die Eigenschaften des Administrators auswählen. Entfernen Sie den Haken bei „Konto ist deaktiviert“ und bestätigen Sie diesen. Mit der rechten Maustaste auf den Administrator klicken, nun können Sie hier ein Kennwort festlegen und die aufkommende Warnung akzeptieren.

Windows 7 Home

Suchen Sie unter Zubehör die Kommandozeile und führen Sie diese mit Rechtsklick als Administrator aus. Geben Sie folgenden Befehl ein und bestätigen Sie diese: net user Administrator /active

Das Adminkonto ist jetzt aktiv. Nun können Sie unter Systemsteuerung > Benutzerkonten und Jugendschutz > Benutzerkonten > Konten verwalten > Anderes Konto verwalten, „Administrator“ auswählen und links im Menü ein Kennwort festlegen.

Die Rechte können dem Benutzer wieder entzogen werden. Geben Sie hierfür folgenden Befehl in die Kommandozeile ein:
net user Administrator /active:no

Windows 10 Home/Pro

Gehen Sie in Ihrem System auf „Einstellung“ und dort auf die Option „Konten“. Dort klicken Sie auf „Familie und weitere Benutzer“, wählen Sie den gewünschten Benutzer aus. Sie haben jetzt die Möglichkeit mit „Kontotyp ändern“ diesem Benutzer Administratorrechte zu vergeben. Nach einem Neustart Ihres Rechners sind die gewünschten Rechte aktiv.

Bei Win10 Pro muss als Administrator unter „Computerverwaltung“ der Nutzer „User“ in die Gruppe Administrator hinzugefügt werden. Dann kann die Installation als User erfolgreich abgeschlossen werden. Nach erfolgreicher Installation kann der Administrator durch Entfernen der Gruppenrichtlinie den Benutzer wieder auf den „Originalzustand“ zurücksetzen. Die WLAN-Verbindung sollte weiterhin funktionieren.

Aufräumen von Installationen

Wir hatten insbesondere bei unseren Tests mit verschiedenen Client-Versionen gelegentlich den Bedarf, Windows-Testgeräte „aufzuräumen“ und von Installationsresten zu befreien. Dies war verschiedentlich bei Tests von Profilvarianten aber auch bei Mischinstallationen von SecureW2 Enterprise Client aus Softwareverteilung und SecureW2 JoinNow Client notwendig, wenn auf „realen“ Geräten und nicht in virtuellen Maschinen mit Snapshots getestet werden musste. Es ist denkbar, dass im Einzelfall von Interesse sein kann, wie man wenn alles andere nicht funktional ist die Installation auf einen „Ursprungszustand“ gebracht werden kann.

Deutlich wird darauf hingewiesen, dass wir keine Haftung für ein solches Vorgehen übernehmen. Wenn Sie das folgend beschriebene auf Ihrem Gerät durchführen, geschieht dies auf eigenes Risiko.

Im Gegensatz zu unseren Tests wissen wir nicht, wie Ihr Gerät konfiguriert ist und was alles dazu beigetragen hat, dass Ihr Gerät in einem nicht funktionalen Zustand bzgl. WLAN ist. Das Vorgehen, das bei unseren Testgeräten im Sinne „abräumen von Installationsresten“ funktioniert hat, ist folgender:

  1. Die SecureW2 Software(n) über das Software Center deinstallieren
  2. Entfernen von allen Registrierungsschlüsseln und Werten in der Registry, die „SecureW2“ enthalten.

Auch Microsoft warnt vor dem manuellen Editieren der Registry. Wenn Sie also nicht wissen, was eine Registry ist, inhaltlich die Bedenken des Herstellers teilen müssten, lassen Sie die Finger davon und binden Sie Ihren DV-Koordinator/IT-Adminsitrator mit ein. Zusätzlich sei angemerkt: Zur Lösung von Problemen die Sie mit einem „problematischen“ Gerät haben, kann ein Blick auf andere „Netzwerkhilfsprogramme“ wie „Intel Pro Set Wireless“ sein. Diese können inhaltlich die gleiche Aufgabe im Bereich der WLAN-Anmeldung erledigen. Haben Sie jedoch zwei derartige Programme (SecureW2 JoinNow und ein anderes gleichartiges) auf der WLAN-Schnittstelle gebunden, so ist das Fehlschlagen einer Anmeldung/Konfiguration fast vorprogrammiert. Einige Hersteller bringen derartige Programme vorinstalliert mit.

netz/wlan/wlan_einrichten_windows.1557309667.txt.gz · Zuletzt geändert: 2019/05/08 10:01 von parmalek
Gau-IT-Zentrum