Action disabled: source

Konferenz- und Gast-Netz nutzen

Das Konferenz- und Gast-Netz können Sie im WLAN unter der SSID „tubs-guest“ und im LAN an den entsprechend gekennzeichneten Netzwerkdosen benutzen.

Gäste von Instituten und Einrichtungen

Nachdem Sie über den DV-Koordinator Ihres gastgebenden Instituts/Einrichtung die Zugangsdaten für eine Gast-Benutzerkennung per E-Mail oder persönlich ausgehändigt bekommen haben, werden Sie feststellen, dass die Nutzung weitgehend selbsterklärend und intuitiv ist.

Mitglieder und Angehörige der TU Braunschweig

Mit ihrer persönlichen zentralen Benutzerkennung können sowohl Studierende als auch Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter den Dienst ebenso nutzen. Eine gesonderte Kennung ist nicht erforderlich. Aufgrund der unverschlüsselten Übertragung sowie nicht möglichem Roaming an anderen am eduroam teilnehmenden Einrichtungen und fehlenden Möglichkeiten auf interne Instituts-Ressourcen (Instituts-WLAN-Dienst) zuzugreifen, empfehlen wir, dass Sie Eduroam WLAN benutzen

WLAN

Sie können Ihre Geräte über das WLAN-Netz (SSID) tubs-guest verbinden. Nach erfolgreicher Verbindung mit tubs-guest werden alle Aufrufe im Internetbrowser (http) automatisch auf eine SSL-gesicherte Loginseite umgeleitet.

Geben Sie wlan.tu-braunschweig.de in die Adresszeile Ihres Browsers ein. Der Aufruf wird Sie auf die Login-Seite umleiten. (Aus diesem Grund wird wlan.tu-braunschweig.de unverschlüsselt angeboten.) Auf Smartphones tippt sich wlan.tu-bs.de schneller.

Um das Internet nutzen zu können, müssen Sie Ihre Zugangsdaten eingeben und die Nutzungsbedingungen akzeptieren (Gäste: Gast-Benutzerkennung über DV-Koordinator, Studierende und Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter: zentrale Benutzerkennung).

Die SSID wird ohne Verschlüsselung ausgestrahlt. Es ist allgemein bekannt, dass unverschlüsselte Übertragungen generell und insbesondere im WLAN von anderen mitgelesen werden können. Der Einsatz verschlüsselter Protokolle wie HTTPS, IMAPS, VPN, usw. wird daher dringend empfohlen.

Beispiel der Anmeldeseite im Browser. Diese sieht für die Anmeldung im WLAN mit der SSID tubs-guest als auch im LAN an markierten Anschlüssen identisch aus.

Bekannte Probleme

Hin und wieder kommt es vor, dass die Anmeldung bei der ersten Verbindung scheitert (Authentication Failed oder Radius Reject). Falls dies bei Ihnen auftritt, trennen sie bitte das WLAN über die Netzwerkverwaltung und stellen die Verbindung erneut her. Nachfolgend sollte der Login funktionieren, sofern Ihre Benutzerkennung und Kennwort gültig sind.

LAN

Dieser Dienst ist nur an den entsprechend gekennzeichneten Netzwerkdosen verfügbar.

Sie können Ihr Gerät an markierten LAN-Anschlüssen (Abbildung folgt) über ein mitgebrachtes LAN-Kabel (RJ45, CAT6, max. 2m) anschließen. Rufen Sie im Internetbrowser eine Webseite (http) auf, so wird der Browser automatisch auf eine SSL-gesicherte Loginseite umgeleitet. Um das Internet nutzen zu können, müssen Sie Ihre Zugangsdaten eingeben und die Nutzungsbedingungen akzeptieren (Gäste: Gast-Benutzerkennung über DV-Koordinator, Studierende und Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter: zentrale Benutzerkennung). Ganz allgemein gilt auch bei einer kabelgebundenen Netzverbindung, dass der Einsatz von verschlüsselten Protokollen wie HTTPS, IMAPS, VPN, usw. empfohlen wird.

Beispiel für eine LAN-Doppeldose an der beide Anschlüsse für das Konferenz- und Gast-Netz geschaltet sind. Der QR-Code verlinkt auf diese Seite.

netz/glan.txt · Zuletzt geändert: 2019/10/22 10:20 von flohaake
Gau-IT-Zentrum