3D-Druck

Seit August 2018 ist es im Gauß-IT-Zentrum möglich 3D-Drucke in Auftrag zu geben. Auf dieser Seite finden Sie alle benötigten Informationen. Anfragen und Aufträge werden von der Hardware-Werkstatt über die E-Mail-Adresse

  • rz-hww@tu-braunschweig.de

entgegen genommen und bearbeitet. Die Hardware-Werkstatt steht Ihnen für jegliche Fragen bezüglich Ihres Projektes offen und berät Sie gerne.


Abrechnung und Preise

Die Abrechnung erfolgt, ähnlich wie bei Papierausdrucken, über das Papercut-System. Daher ist zwingend ein funktionierendes Benutzerkonto der TU Braunschweig erforderlich. Die exakte Preiskalkulation eines Auftrags erfolgt nur auf Anfrage. Der Semesterbonus kann nicht für 3D-Druck verwendet werden. Für jedes Objekt fällt eine Einrichtungspauschale an. Werden in einem Auftrag mehrere Exemplare eines Objektes gedruckt, fällt die Pauschale nur einmal an.

Die Preise können in der Preisliste für Druck- und Medienleistungen eingesehen werden.

Vorgehensweise

Bevor Sie sich ihrem gewünschten Projekt widmen, beachten Sie bitte zunächst die hier aufgeführten Design Richtlinien des Druckerherstellers https://formlabs.com/de/3d-printers/form-2/design-specs/. Für einen 3D-Druck am Gauß-IT-Zentrum setzen Sie sich bitte im Zweifel vorab mit der Hardware-Werkstatt in Verbindung, um sich bei Ihrem Vorhaben beraten zu lassen.

Die Druckvorlage muss entweder im Dateiformat .stl oder .obj vorliegen. Andere Dateiformate werden nicht unterstützt. Nähere Informationen zur Gestaltung Ihrer .stl und .obj-Dateien erfahren Sie unter dem folgenden Link: Beginnen Sie mit einer guten STL- oder OBJ-Datei.

Bevor der Auftrag in den Druck geht, wird durch die Hardware-Werkstatt geprüft, ob der Druck den Design-Richtlinien entspricht und somit durchführbar ist. Beachten Sie daher die Abmessungen in den oben genannten Konstruktionshinweisen!

Als Druckmaterial wird ein transparentes Harz verwendet. Weitere Farbvarianten stehen momentan leider nicht zur Verfügung. Im Folgenden finden Sie weiterführende Informationen zur Nachbehandlung des erzeugten 3D-Drucks. Unter anderem sind hier Informationen zum Entfernen von Stützspuren, Glattschleifen von Oberflächen und zur Bearbeitung mit Öl zu finden. Hinweise zum Grundieren, Lackieren und Polieren entnehmen Sie bitte den dort weiterführenden Links.

Hinweise

Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitungszeit von Aufträgen in der Regel 2 Werktage in Anspruch nimmt.
Die Aufträge von Instituten werden hierbei vorrangig behandelt.

Grundsätzlich gilt, dass der Druck erst nach Freigabe des Kunden ausgeführt wird!

Beachten Sie bitte, dass sich dieses Angebot in der Testphase befindet.

drucken/3ddruck.txt · Zuletzt geändert: 2019/07/03 06:09 von koraltin
Gau-IT-Zentrum